Insider: Google will Trumps Wiederwahl verhindern – KI-Algorithmen bevorzugen linke News

Das „Projekt Veritas“ sprach mit versteckter Kamera mit Mitarbeitern innerhalb von Google. Sie bezeugen, dass Google alles tut, um eine Wiederwahl von Präsident Trump zu verhindern. Ziel ist, die User zu überwachen und alle Meinungen zu unterbinden, die nicht links genug sind.

Foto: iStock

Google hüllt seine politischen Ziele in das Mäntelchen von „Fairness“. In Wirklichkeit fördert es die politische Weltanschauung des Unternehmens auf Kosten anderer. Es unterstützt die Stimmen derjenigen, die mit der Weltanschauung des Konzerns übereinstimmen, auf Kosten von denjenigen, die sich ihr widersetzen, oder die einfach nicht genügend mit ihr übereinstimmen.

Das besagen interne Dokumente und darüber sprechen Google-Mitarbeiter, die sich trauen, sich zu äußern. Mit Hilfe des „Projekt Veritas“ sprachen Insider über das Unternehmen und dessen Manipulation der Leser vor versteckter Kamera. Google ist nach Aussage eines Mitarbeiters

eine sehr voreingenommene politische Maschine, die darauf aus ist, nie wieder jemanden wie Donald Trump an die Macht zu bringen.“

Google, das weltweit größte Internetunternehmen mit rund 100.000 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von mehr als 130 Milliarden Dollar, wird seit langem…..

Kommentare sind geschlossen.