Das Ende der Welt: 10 Szenarien vor denen wir Angst haben sollten

Auch wenn die Erde noch weit von ihrem Untergang entfernt ist, könnte eines der folgenden zehn Ereignisse uns schließlich zerstören.

End of the world: 10 scenarios that we should be afraid of© Fernando Calvo*, Foto: Pixabay, CC0 Creative Commons

Aber niemand kann beantworten, wie nah wir wirklich am Ende der Welt sind. Tatsache ist, dass eines der folgenden Katastrophenszenarien ausreicht, um uns auf die eine oder andere Weise auszulöschen. Einige von ihnen könnten uns sogar überraschen.
Das Ende der Welt hat viele Gesichter.

Während einige der potenziellen Gefahrenstellen gut bekannt sein können, gibt es andere gruselige Ereignisse, die Sie vielleicht noch nicht auf dem Radar hatten. Das folgende hat sicherlich unangenehme Antworten auf die Frage, wie das Ende der Welt aussehen könnte.

Mikroskopische Schwarze Löcher

Im Gegensatz zu dem, was vielleicht bekannt ist, glaubt die Wissenschaft nicht, dass ein schwarzes Loch groß sein muss, um eine verheerende Wirkung zu erzielen. Selbst das kleinste Phänomen soll eine zerstörerische Wirkung auf alles haben, wenn wir da durch gehen.

Zumindest hypothetisch sollte es so genannte Mikroschwarze Löcher geben, die nur die Breite eines Haares haben, aber so schwer wie der Mond sein sollten. Die Erde könnte sie leicht in ihr Gravitationsfeld ziehen und aus der Umlaufbahn werfen oder sie einfach einsaugen.

Weltuntergang durch den Klimawandel

Der Klimawandel könnte bereits 2050 zum Ende der Welt führen. Die extremsten Folgen sind voraussichtlich tödliche Hitze, Wasserknappheit und Nahrungsmangel. Milliarden von Menschen wären betroffen, die Ärmsten von ihnen hätten keine Überlebenschance.

Atomkrieg   …..hier weiter……

Kommentare sind geschlossen.