Beginnt eine neue Weltordnung? Erstmals sind USA/UK weltweit isoliert

Von Peter Haisenko

uncuttippNach den Beschädigungen von zwei Tankschiffen im Golf von Oman ist Erstaunliches zu beobachten: Die “westliche Wertegemeinschaft” betrachtet die Schuldzuweisungen der USA und Großbritanniens an den Iran kritisch. Einige hochrangige Politiker haben sogar gewagt, an die Lügen zu erinnern, mit denen die USA den Angriff auf den Irak begründet haben. Sogar “Tonkin” (Vietnamkrieg) wurde erwähnt.

Die USA und Großbritannien (UK) stehen wieder einmal fest Seit an Seit. Sie posaunen ihre Überzeugung heraus, der Iran hätte die Anschläge auf die zwei Tankschiffe zu verantworten. Dass Israel und Saudi-Arabien ins gleiche Horn blasen, ist kaum erwähnenswert, denn beide sehen den Iran als ihren Hauptfeind. Geopolitisch spielt das folglich keine Rolle. Von Beginn an wurden Falschmeldungen verbreitet, die Tanker wären von Torpedos getroffen worden. Dieses Lügengebilde ist aber durch die Berichte von Augenzeugen schnell zusammengebrochen. Nicht nur das. Für jeden, der sein Gehirn benutzt, war klar, dass Torpedos keine Löcher über Wasser verursachen. So wurde geschwind ein Video in lausiger Schwarz-Weiß-Qualität nachgeliefert und die Mär von iranischen Magnetminen präsentiert.

Zwei Tanker in Seenot – eine Geschichte voller Ungereimtheiten

Nachdem das aber auch nicht überzeugen konnte, haben die Herren in Washington dasselbe Video im Photoshop koloriert und erneut…..

Kommentare sind geschlossen.