Wie George Soros Nordmazedonien destabilisiert

Der Bundestag hat vergangenen Donnerstag über die Aufnahme von Nordmazedonien in die NATO debattiert. Dahinter steckt jedoch ein unglaublicher Skandal um George Soros, Barack Obama, die EU und muslimische Milizen, die in einen Putsch am Balkan verwickelt sind.

Die »ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien« hatte 10 Jahre lang (von 2006 bis 2016) eine erfolgreiche konservative Regierung unter der Partei VMRO und Premierminister Nikola Gruevski. Mazedonien ist ein konservatives, christlich-orthodoxes Land, das die westliche Kultur und das Christentum erhalten will. Die slawischen Mazedonier sind so konservativ, dass sie als einziges Land in Europa die Abtreibungsgesetze strenger gemacht haben. Eine wachsende muslimische Minderheit von etwa 28% strebt dagegen tendenziell ein Großalbanien mit der Republik Albanien und dem Kosovo an.

So geriet Mazedonien ins Visier der linken Open-Society-Stiftungen von…..

Kommentare sind geschlossen.