NATO-Krieg in Syrien: Das Erzeugung und Ausnutzen von Verzweiflung

NATO-Terroristen haben den Sohn des Großmuftis ermordet. Sie haben den Sohn des Ministers für Aussöhnung[1] umgebracht, die syrische Regierung zu korrumpieren und ihren Willen zu brechen. Das hat nicht funktioniert.

NATO-Terroristen haben etwa 25.000 unschuldige Menschen in Aleppo und Damaskus ermordet, und weitere 40.000 verwundet und zu Krüppeln gemacht.[2] Aleppo und Damaskus sprühen vor Leben und Wiederaufbau. Den Terroristen ist es nicht gelungen diese historischen Städte zu besetzen und zu zerstören.

NATO-Terroristen haben alles aus Aleppo gestohlen, dem sie habhaft werden konnten und die gestohlenen Maschinen in die Türkei verbracht. Was sie nicht stehlen konnten, haben sie zerstört und so im Handumdrehen Tausende…..

Kommentare sind geschlossen.