USA haben sich ins russische Stromnetz gehackt

Die New York Times hat am Samstag einen sensationellen Bericht gebracht, der aber bei den anderen Medien keinerlei Reaktion ausgelöst hat. Die “Zeitung der Zeitungen” berichtet, das Kommando für Cyber-Kriegsführung des Pentagon ist ins russische Stromnetz eingedrungen und hat dort Schadsoftware platziert. Schlummernde Viren sollen sich in den Kontrollsystemen der russischen Kraftwerke befinden. Dies soll als “Warnung” an Moskau dienen, im Kriegsfall kann Washington den Strom in Russland abschalten.

Man stelle sich vor, wie hysterisch die Meldungen im umgekehrten Fall wären, die Russen hätten sich ins amerikanische Stromnetz gehackt und eine “KILL SWITCH” platziert. Die Schlagzeilen über die bösen Russen…..

passend: was die NSA alles kann und es auch anwendet wird in diesem Video gezeigt
China und Huawei eine Gefahr? Snowdens Mahnung an die Menschheit

Kommentare sind geschlossen.