UFO-Leakes: Was weiß US-Vizeadmiral Wilson über geheime UFO-Forschungsprojekte der USA?

Symbolbild (Illu). Copyright: gewi.deSymbolbild (Illu). Copyright: gewi.de

Washington (USA) – Unter UFO-Forschern und -Skeptikern werden immer wieder Gerüchte über das sogenannte “Pentagon 1997 UFO-Briefing” diskutiert – ein angebliches Treffen zwischen dem Apollo-14-Astronauten Edgar Mitchell, Commander Willard Miller, dem UFO-Enthüllungsaktivisten Steven Greer und dem damaligen Konter- und späteren Vizeadmiral der US-Navy Thomas Ray Wilson im Pentagon im April 1997. In der andauernden Kontroverse um den Wahrheitsgehalt dieses Treffens sind nun Dokumente an die Öffentlichkeit gelangt, die nicht nur das Treffe selbst, sondern auch deren Inhalte zu bestätigen scheinen. Dabei handelt es sich um nichts weniger als die Bestätigung der Existenz ultra-geheimer Forschungsprogramme zu Erforschung außerirdischer Technologien durch US-Regierung und Militär. Mehr hier……

Kommentare sind geschlossen.