Die Macht, die der Freiheit ein Ende macht

Jedes Imperium ist eine Diktatur. Keine Nation, die entweder ein Imperium ist oder einen ihrer Vasallenstaaten führt, kann eine Demokratie sein. Um ein Vasallenstaat innerhalb eines Imperiums zu sein, wird diese Nation natürlich von jenem Land diktiert, dessen Kolonie man ist.

Aber auch die Einwohner der kolonisierenden Nation können nicht frei und demokratisch leben, denn ihre Dienste werden im Ausland benötigt, um der Kolonie oder dem Vasallen-Land die Besatzung aufzuzwingen. Dies ist eine enorme Belastung für die “Bürger” (eigentlich für die Untertanen) der imperialen Nation.

Darüber hinaus müssen sie mit ihren Steuern diese Besatzungstruppe im Ausland in ausreichendem Maße finanzieren, um jeglichen Widerstand der Bewohner einer Kolonie zu unterdrücken.

Jedes Imperium ist aufgezwungen, keines ist wirklich freiwillig. Eroberung schafft ein Imperium, und die ständige Anwendung von Gewalt hält es aufrecht.

Jedes Imperium ist eine Diktatur, nicht nur über seine fremden Bevölkerungen (was selbstverständlich ist, denn sonst könnte es kein Imperium geben), sondern…..

Kommentare sind geschlossen.