Audio- Gespräch zwischen HTS-Kämpfern enthüllt Verlustzahlen und Verzweiflung von Terroristen

Die syrische Beobachtungsstelle SMMS (Special Monitoring Mission to Syria) hat kürzlich einen Mitschnitt einer Unterhaltung zweier HTS-Terroristen auf ihrem Twitter-Account veröffentlicht. Laut SMMS sei die Audio-Aufnahme von einer Quelle in Idlib zugespielt worden. Aus dem Telefongespräch zwischen den zwei Jihadis geht hervor, das aufgrund schwerer Verluste die Kampfmoral und Bereitschaft einiger HTS-Einheiten am Boden zu sein scheint.

Einer der Kämpfer spricht davon das er soeben 31 Leichname begraben habe, und demnach seine Hoffnung allmählich dahinscheidet. Sein Waffenbruder am anderen Ende der Leitung, versucht seinen Kumpanen mit optimistischen Worten wieder aufzubauen. Die Türkei werde alles menschenmögliche tun um die HTS zu unterstützen, und bald werde alles……

Kommentare sind geschlossen.