Armee in Kolumbien trainiert mit Folter

Militärs verkleiden sich bei Misshandlungen an ihren Mitstreitern als Guerilleros. Laut Akte steckt das Militär hinter dem paramilitärischen Todesschwadron “Schwarze Adler”

"Wir mussten Trainingsteilnehmer foltern“, gesteht ein Soldat der kolumbianischen Armee

Drei Wochen nachdem die New York Times einen Skandal wegen der Förderung von illegalen Hinrichtungen durch das Militär in Kolumbien ausgelöst hatte, enthüllte der linke Senator Gustavo Petro die Anwendung von Folter als Trainingsmethode in der Armee. Die Enthüllung basiert auf Soldatenaussagen und Videos, die innerhalb der Militärschulung “Versuchslabor zum Aufbau der Widerstandsfähigkeit” (Laboratorio Experimental de……..

Kommentare sind geschlossen.