Das große Bilderberg-Geheimnis von 2019

https://i1.wp.com/www.zerohedge.com/s3/files/inline-images/Strait-of-Hormuz-900x540.jpg?resize=392%2C235&ssl=130. April 2019: Iranische Soldaten am Nationalfeiertag am Persischen Golf in der Straße von Hormus. Es besteht die Sorge über eine Blockade der Meerenge und die katastrophalen Auswirkungen auf den Ölpreis und die Weltfinanzmärkte.Foto: AFP / Atta Kenare

Es hat alles mit der Straße von Hormus zu tun. Die Blockade der Straße könnte Öl und Gas aus dem Irak, Kuwait, Bahrain, Katar und dem Iran blockieren. Es sind 20% des weltweiten Öls das durch Hormus verschifft wird. Es gab einige Diskussionen darüber, ob dies der Fall sein könnte – ob die in der Nähe stationierte Fünfte Flotte der USA Teheran davon abhalten könnte, dies zu tun, und ob der Iran, der auf seinem Territorium entlang der Nordgrenze des Persischen Golfs Anti-Schiffs-Raketen hat, die so weit reichen würden.

Eine amerikanische Quelle sagte, dass eine Reihe von Studien auf dem Schreibtisch von Präsident Trump liegen und dies hat in Washington Panik ausgelöst. Diese zeigten, dass der Iran im Falle der Schließung der Straße von Hormus, aus welchem Grund auch immer, die Macht hat, das Weltfinanzsystem zum explodieren zu bringen, indem er den globalen Handel mit Derivaten sprengt.

Bild: Wikipedia

Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich sagte im vergangenen Jahr, dass der “ausstehende Nominalbetrag für Derivatekontrakte” 542 Billionen US-Dollar betrug, obwohl der Bruttomarktwert nur auf 12,7 Billionen US-Dollar geschätzt wurde. Andere vermuten, dass es 1,2 Billiarden Dollar oder mehr sind.

Teheran hat diese “nukleare Option” nicht offen zum Ausdruck gebracht. Und doch diskutierte General Qasem Soleimani, Leiter der Quds Force der iranischen Revolutionsgarden dies in internen iranischen Diskussionen. Die Informationen wurden ordnungsgemäß an Frankreich, Großbritannien und Deutschland, die EU-3-Mitglieder des iranischen Atomabkommens (oder des Gemeinsamen Umfassenden Aktionsplans), weitergeleitet, was ebenfalls zu einer Panik führte.

Spezialisten für Ölderivate wissen genau, dass, wenn der Energiefluss am Golf blockiert wird, dies dazu führen könnte, dass der Ölpreis auf 200 $ pro Barrel oder höher und das über einen längeren Zeitraum steigen kann. Ein Zusammenbruch des Terminmarktes würde zu einer beispiellosen globalen Depression führen.

Trumps ehemaliger Goldman Sachs Finanzminister Steve Mnuchin sollte das wissen.

Und Trump selbst hat das Spiel verraten. Er formulierte es so, das er im Wesentlichen sagte, dass der Iran keinen strategischen Wert zu den USA hat.

Er will nun das Problem lösen das ihm seine Berater Bolton und Pompeo eingebrockt haben und das wenn irgendwie möglich ohne sein Gesicht zu verlieren. Washington braucht nun einen Ausweg und es ist nicht der Iran der um ein Treffen bittet.

Und damit kommen wir zur der nicht geplanten Zwischenstation von Außenminister Mike Pompeo in der Schweiz, am Rande des Bilderbergs, und das nicht nur weil er ein “großer Käse- und Schokoladenfan” ist, wie er selbst sagt.

Jede gut informierte Kuckucksuhr würde registrieren, dass dieses Treffen dringend benötigt wurde, um die Ängste der transatlantischen Eliten zu zerstreuen, abgesehen von seinen Treffen hinter verschlossenen Türen mit den Schweizern, die den Iran in Sachen Kommunikation mit Washington vertreten und so zu sagen der Postbote sind.

gekürzte Fassung von Pepe Escobar….

Der ganze Artikel in Englisch hier…..Escobar: The Great Bilderberg Secret Of 2019

Kommentare sind geschlossen.