Frankreich bewaffnet rechtswidrig libysche Küstenwache, um Flüchtlinge aus Afrika abzuwehren

…zuerst überfällt man das Land killt die Menschen und raubt es aus. Dann fängt man die Flüchtenden Menschen ab und schickt diese zurück in die von der NATO erschaffene Hölle um zu verrecken. Dieses Frankreich und die EU haben dafür den Friedensnobelpreis erhalten.

Während Hunderttausende von Flüchtlingen versuchen, über Libyen nach Europa zu kommen, rüstet die französische Macron-Regierung die libysche Küstenwache mit sechs Schiffen aus. Sie sollen dazu dienen, die Flüchtlinge auf dem Weg nach Europa abzufangen und nach Libyen zurück zu bringen, wo man sie in Konzentrationslagern interniert. Da in diesen Lagern Folter, Vergewaltigung, Sklaverei und Mord an der Tagesordnung sind, ist dieses Vorgehen barbarisch und rechtswidrig und wurde bereits von mehreren Menschenrechtsorganisationen verurteilt.

Bei der Münchner Sicherheitskonferenz im Februar informierte die französische Verteidigungsministerin Florence Parly den Präsidenten der Nationalen Einheitsregierung in Tripolis, Fayiz as-Sarradsch, Frankreich habe sechs Boote für Libyen erworben. Mit diesen soll das Land den Strom von…..

Kommentare sind geschlossen.