Bilderberger in der Schweiz – Und kein Terror?

Ich wundere mich immer wieder über diese “komischen Terroristen”, die immer dann auftauchen, wenn das Volk zu frech wird oder eine Nation der anderen eine Botschaft vermitteln möchte. In der Schweiz tauchen sie nicht auf, obwohl sich hier die Herren der Welt versammeln und auch noch ohne Schutzweste, aber in T-Shirt, alleine joggen gehen.

Bild könnte enthalten: Himmel und im FreienIch sehe YouTuber, die keine Probleme haben mit ihren Rucksäcken bis in die Nähe der wahren Säcke dieser Welt zu gelangen, ohne dass sie aufgehalten werden. Eigentlich ein Traum für jeden Terroristen, es genauso zu tun und den Bonzen dieser Welt ein für alle mal Allahs Meinung zu posaunen, aber Stille in Schweiz, wie bei Heidi und Peter auf der Alm. Fehlen nur noch die Blumenmädchen und Schmetterlinge. Flatter,Flatter.
Im Jahre 2006 war flog ich mal nach Washington, in die USA, und als ich dort in der U-Bahn saß, sagte eine freudliche Frauenstimme, “Next Station Pentagon”. Oha, dachte ich mir, diese stinknormale Bahn hält unter dem Pentagon?
Ich stieg neugierig aus und nahm eine Rolltreppe nach der anderen nach oben und stand dann auch tatsächlich da, vor diesem weltberühmten Gebäude, umgeben von Männern und Frauen in Militäruniform, die zur Arbeit eilten! Kein X-Ray meines Rucksacks, keine Kontrolle, nichts! Man steigt an dieser Station einfach aus und steht plötzlich da, wie vor einem Einkufszentrum! Probiert es mal.
Wie kann das sein, dachte ich mir damals, dass keine fünf Jahre nach den Anschlägen jeder Hans und Franz hier einfach so mit der Bahn zum Pentagon fahren kann?
Dabei hatte ich einen fetten Rucksack bei mir und wäre ich ein Terrorist, hätte ich dort eine Menge wichtige Leute mit zu den 77 Jungfrauen nehmen können, daber sowas interessiert die “Allahu-Akbar-Schein-Terroristen” anscheinend nicht, trotz den damals täglichen Terrorwarnungen in Radio und Fernsehen, dass sie überall seien und jederzeit zuschlagen könnten!
Diese Erinnerungen kamen hoch, als ich mir die Videos über die Bilderberger ansah. Da kommen also die einflußreichsten Persönlichkeiten der Welt in die Schweiz, ja sogar der NATO-Generalsekretär und paar CIA-Fatzken und niemand, ausser paar mit Handys bewaffnete YouTuber, interessiert sich für sie. Sowas ist in dieser Welt, die man uns als “böse Realität” verkauft, nicht möglich! Es sei denn, der Terror kommt nicht von den Terroristen, sondern von den, den diese Terroristen meiden, obwohl sie es könnten und am Beispiel der Schweiz auch noch sehr leichtes Spiel hätten!!!
Norman over und aus.

Kommentare sind geschlossen.