Ist der Islam rückständig?

Sind Aussagen über einen mittelalterlichen Islam absurd, wenn etwa Brunei auf der Basis der Scharia Dieben Hände und Füße amputiert und Homosexuelle steinigt?

Man kann mit Fug und Recht sagen, dass Wissenschaftler wie Thomas Bauer[1] im Mainstream sehr gelitten sind. Er ist Arabist, schreibt dementsprechend Bücher über den Islam, verteidigt ihn gegen böse Kritiker wie Thilo Sarrazin und ist auch sonst „auf Linie“, wie sein Schlusswort in einem Interview der ZEIT[2] zeigt:

»Angesichts der Tatsache, dass uns die Erde unterm Hintern wegschmilzt, ist eine Debatte über Kopftücher oder die Frage, ob der Islam zu Deutschland gehört, fast schon obszön.«

Thomas Bauer hat 2018 ein weiteres Buch über den Islam veröffentlicht: „Warum es kein islamisches Mittelalter gab – Das Erbe der Antike und der Orient“…..

Kommentare sind geschlossen.