Die UNO verlangt von London die Rückgabe des Chagos-Archipels, einschließlich Diego Garcia

Am 22. Mai 2019 forderte die Generalversammlung der Vereinten Nationen, dass das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland innerhalb einer Frist von sechs Monaten den Chagos-Archipel verlässt, den es illegal besetzt, um ihn an Mauritius zurückzugeben.

Die Generalversammlung hatte den internationalen Gerichtshof am 22. Juni 2017 mit dem Streit zwischen Mauritius und dem Vereinigte Königreich beauftragt. Dieser hatte entschieden, dass die Unabhängigkeit von Mauritius vom Vereinigten Königreich manipuliert wurde, das das Land illegal zerstückelt hatte.

Die Generalversammlung fordert das Vereinigte Königreich auf, die Übersiedlung der vetriebenen Chagossianer zu gewährleisten.

Zur allgemeinen Überraschung wurde die Resolution mit 116 Stimmen gegen 6 (Australien, USA, Ungarn, Israel, Malediven, Vereinigtes Königreich) und 56 Enthaltungen (einschließlich der deutschen und französischen) angenommen.

Dieses Problem ist besonders empfindlich: Wenn das…..

Kommentare sind geschlossen.