uncuttipp

Der Krieg gegen Drogen ist total idiotisch

Entschuldigen Sie, dass ich mich ungehobelt ausdrücke, aber es wäre schwierig, etwas idiotischeres zu finden als den Krieg gegen Drogen, ein laufendes Bundesprogramm, das seit Jahrzehnten von Republikanern und Demokraten verordnet und durchgesetzt wurde. Das Programm ist reiner Unsinn schon deswegen, weil seine Anhänger es trotz des offensichtlichen Scheiterns, der Gewalt, der Zerstörung von Leben, der Kosten, des Rassismus und der Zerstörung von Freiheit und Privatsphäre, die dieses bundesweite Programm hervorgebracht hat und weiterhin hervorbringt, weiter in Gang halten.

Aber die Hoffnung sprießt ewig in den Köpfen der Anhänger und Vollstrecker des Drogenkriegs. Jede neue Drogenverhaftung im Laufe der Jahrzehnte, oft begleitet von großem Trara der Mainstream-Presse, gibt diesen Menschen die Bestätigung, dass der Sieg vor der Tür steht. Nur noch ein paar weitere Verhaftungen, und der lange Albtraum des Drogenkriegs wird endlich vorbei sein.

Das war noch nie der Fall, und noch wichtiger, das wird nie geschehen. Und zu glauben, dass es passieren wird, ist, naja, reiner Schwachsinn. Es gibt einen…..

Kommentare sind geschlossen.