Das Angebot der USA an Russland

Im “The National Interest”, dem Sprachrohr von Henry Kissinger, erschien neulich ein interessanter Artikel. Der Autor schlägt vor, mit Russland einen Deal über Einflusssphären auszuhandeln.

uncuttippDen Inhalt fasse ich plakativ so zusammen: Maduro hält sich nur wegen der Einmischung der Russen. Dabei gibt es doch die Monroe-Doktrin, die besagt, dass die USA ein Recht darauf haben, die westliche Hemisphäre, also die beiden amerikanischen Kontinente, nach Belieben zu kontrollieren. Das gilt auch für Kuba. Die USA sind aber auch moralisch verwerflich, sie haben Russlands Einflusssphäre in Osteuropa mit der NATO-Erweiterung schamlos verletzt. Obama hat sich ungeniert in der Ukraine eingemischt und dort ein US-Regime installiert, dessen Militär den USA untersteht. Georgien wird auch in die US-Einflusssphäre reingezogen usw. Russland rächt sich mit seiner Einmischung in Venezuela und durchkreuzt uns dort echt alle Pläne. Hey Russland, warum gehen wir uns eigentlich gegenseitig auf den Sack? Machen wir es so: Ihr überlasst uns Kuba und Venezuela und akzeptiert damit unsere Einflusssphäre. Wir akzeptieren im Gegenzug, dass Russland auch eine Einflusssphäre hat. Wir verzichten darauf, Georgien und die Ukraine in die NATO reinholen zu wollen und ziehen uns aus beiden……

Kommentare sind geschlossen.