Aktuell: Bundeswehr-Kampfeinsatz in Nord-Syrien – Kontrolle über das Öl + Regime-Change

In der Berichterstattung wird gezielt von “Tornados” gesprochen, beim kommenden Syrien-Kampfeinsatz, in Nordsyrien. Der Begriff lenkt ab, von dem was dahinter steckt. Tornados werden zwar auch für Luftaufklärungs-Bilder verwendet, allerdings geht es hier um den Abwurf von Bomben, was deren eigentliche Aufgabe ist.

Deutschland hilft den USA dabei, das Öl zu beschützen. (Kontrolle, Okkupation) Die Tätigkeit der USA verbindet sich mit den Kurden und der Türkei, mit anderen Worten eine komplizierte Verstrickung, die zum Verhängnis werden kann. Klick Bild für Video.

….passend dazu…..
Pompeo-Besuch in Berlin: Der Spiegel ignoriert Brüche des Völkerrechts durch die Bundesregierung

Bei der Rechtfertigung von völkerrechtswidrigen Kriegen der Bundeswehr und der USA wird der Spiegel immer kreativer, wie ein Artikel über den bevorstehenden Besuch von US-Außenminister Pompeo zeigt.

Es geht bei dem Thema um den Einsatz der Bundeswehr-Tornados in Syrien. Das ist ein Bruch des Völkerrechts, denn Syrien ist ein souveräner Staat, in dessen Luftraum fremde Armeen nicht machen dürfen, was sie wollen. Wenn die Bundeswehr dort legal im Einsatz sein möchte, gibt es dafür drei Möglichkeiten:….

Kommentare sind geschlossen.