Griechenlands Regierung holt sich Wahlkampfgeschenke zurück

Griechenlands Regierung holt sich Wahlkampfgeschenke zurückNach den generösen Wahlkampfgeschenken haben in Griechenland die Steuerzahler nun zeitnah eine Steuerrechnung von über 8 Milliarden Euro zu begleichen.

Nach drei Wahlkampfmonaten, in denen Griechenlands Regierung in einer altparteilichen Stimmenfangstrategie die staatlichen Kassen öffnete, werden mit dem Wahlgang am 26 Mai 2019, aber auch mit der zweiten Runde der Kommunalwahlen am nächsten Sonntag die Wahlabläufe vollendet werden.

Nur dass danach die Steuerpflichtigen zur bekannten Routine der Überbesteuerung und der Zahlung von Steuern zurückkehren. Ab Mitte des Sommers 2019 beginnt ein steiniger Weg, der steil, aber auch sehr rutschig ist.

In Griechenland zieht ein Steuergewitter von über 8 Mrd. Euro auf

Die Steuerpflichtigen, Unternehmen und Haushalte in Griechenland werden….

Kommentare sind geschlossen.