Artemisinin: ein altes chinesisches Heilmittel bekämpft Krebs

Artemisinin ist ein sekundärer Pflanzenstoff, chemisch ein Sesquiterpen, das in den Blättern und Blüten des Einjährigen Beifußes (Artemisia annua) vorkommt. Charakteristika der Artemisininstruktur sind ein Trioxanringsystem und eine Peroxidbrücke. Artemisinin wird in Vietnam, China und Afrika zur Behandlung von Infektionen mit multiresistenten Stämmen von Plasmodium falciparum, dem Erreger der Malaria tropica, eingesetzt.

Vielen ist Beifuß wohl nur als Hauptbestandteil von Absinth und Wermut bekannt. Dabei verwendet man in China seit Jahrhunderten eine bestimmte Art von Wermut, Artemesia annua, als Heilpflanze zur Behandlung von Malaria. Nun entdeckten Henry Lai und Narendra Singh von der…..

Kommentare sind geschlossen.