Propaganda: Der Spiegel versucht, unbeteiligte Politiker mit dem „Fall Strache“ in Verbindung zu bringen

Der Spiegel scheint die Ironie gar nicht zu verstehen, wenn er an ein und demselben Tag Artikel über Strache und einen über Relotius veröffentlicht.

Mit diesem Artikel über den „Fall Strache“ bestätigt der Spiegel selbst die Vorwürfe, dass es sich bei seinen Artikeln um reine Meinungsmache handelt und dass es sich um eine Kampagne gegen die FPÖ und damit die „rechten Parteien“ generell handelt. Dass das keine „Verschwörungstheorie“ ist, habe ich hier in einer Analyse mit nackten Zahlen aufgezeigt.

Wie immer sage ich es vorweg: Ich will die „rechten Parteien“ nicht….

….passend noch weitere Artikel von ANTI-SPIEGEL…..
Rezo-Video: Wie der Spiegel sich bei dem Versuch einer Reaktion auf das Video blamiert
Nichte von Sergej Skripal: „Mein Onkel lebt und hat sich telefonisch gemeldet“
„Fall Strache“: Überwachgungs-Experte schätzt Kosten der Operation auf 1 Mio. $
Venezuela: Russisches Außenministerium über Verstöße gegen das Völkerrecht durch die USA
Ukraine: Ganz neue Töne aus dem Generalstab und noch mehr Strafanzeigen gegen Poroschenko

Kommentare sind geschlossen.