Wenn Verschwörungstheorien wahr werden – Heute: Geheimverhandlungen für Migrationspakt

Ein Arzt leistet einem gerettenen Migranten medizinische Hilfe (Archiv)© AP Photo / Javier Fergo

Das Auswärtige Amt musste jetzt zugeben, dass es, entgegen früherer Beteuerungen und Versicherungen doch geheime Verhandlungen und Absprachen beim so genannten UN-Migrationspakt (nicht zu verwechseln mit dem UN-Flüchtlingspakt) gegeben hat. Die Zeitung „Tagesspiegel“ erwirkte dieses Eingeständnis auf der Basis des Informations-Freiheits-Gesetzes.

Als der UN-Migrationspakt im November 2018 in den bundesdeutschen Medien hoch und runter debattiert wurde, fragten sich viele Beobachter, warum wird dieses wichtige internationale Abkommen eigentlich erst so kurz vor seiner …..

Kommentare sind geschlossen.