Ibiza: Zusammenfassung

Die beiden unmittelbar an der Aktion Betei­lig­ten – der Anwalt und der Privatspion – sind inzwischen bekannt. Der ehemalige Chef des Spions beschrieb den Ablauf der Aktion im TV detailliert. Die entscheidende Frage – wer Auf­trag­geber war – ist jedoch weiterhin unbe­ant­wortet. Hier kommen sowohl innen- als auch außenpolitische oder andere Akteure infrage.

Unabhängig von der ursprünglichen Motivation für das Video ist klar, dass dieses nun zwei Jahre später in einem europapolitischen Kontext und durch deutsch-transatlantische Mediennetzwerke instrumentalisiert wurde. Dies wiederum war letztlich nur möglich, weil es bei der ursprünglichen Operation um vermeintlich russisches Geld ging.

Klar ist auch, dass der deutsche Nach­richten­dienst – der die elektronische……

Kommentare sind geschlossen.