“Cheech & Chong”-Star behandelt Krebs mit Hanföl

Tommy Chong ist ein Urgestein der Pop-Kultur: Komiker, Musiker, manchmal Tänzer und Aktivist: Chong war der Sohn einer schottisch-irischen Kellnerin und eines chinesischen LKW-Fahrers. Seine Eltern zogen in seiner Kindheit in einen konservativen Teil von Calgary. Vielleicht fing er deshalb an, sich für Rock-’n’-Roll-Musik zu interessieren.

Chong eröffnete Anfang der 1960er Jahre mit den übrigen Mitgliedern seiner Band „Little Daddy & The Bachelors“ in Vancouver einen Nachtclub. Während dieser Zeit lernte Chong Richard ‚Cheech‘ Marin kennen, einen Mexiko-Amerikaner aus Kalifornien, der vor dem Militärdienst nach Kanada geflüchtet war.

Als sich auch die letzte Zusammensetzung der Band aufgelöst hatte, begannen…

Kommentare sind geschlossen.