Weißes Haus und Google beginnen Technologie-Krieg gegen China

Google, de facto Monopolist im Feld der Internet-Suchmaschinen und Smartphone-Software, kündigte am Montag an, kritische Teile des Android-Betriebssystems nicht länger für Huawei Smartphones zur Verfügung zu stellen. Damit wird das Geschäft von Huawei außerhalb Chinas effektiv zerschlagen.

Zudem gaben die US-Hardwarehersteller Qualcomm, Broadcom und Intel bekannt, dass sie Komponenten ihrer Unternehmen nicht mehr an Huawei verkaufen. Damit können die aktuellen Produktlinien bei Smartphones oder IT-Infrastruktursystemen nicht länger hergestellt werden.

Die Schritte erfolgten, nachdem das US-Handelsministerium Huawei auf eine „schwarze Liste“ gesetzt hatte mit der Begründung, dass Huawei „an Aktivitäten beteiligt ist, die den Interessen der US-Nationalsicherheit oder der Außenpolitik zuwiderlaufen“.

Die US-Konzerne folgten Trumps rein protektionistischer Maßnahme, die sich….

Kommentare sind geschlossen.