Fall Skripal: Julia Skripal verkauft ihre Wohnung in Moskau, ohne selbst in Erscheinung zu treten

Im Fall Skripal gibt es Neuigkeiten, die allerdings auch nicht auf eine baldige Aufklärung hoffen lassen.

Zur Erinnerung: Am 4. März 2018 wurden Sergej Skripal und seine Tochter Julia leblos auf einer Parkbank gefunden. Sie kamen ins Krankenhaus und wurden behandelt, Großbritannien meldete, sie wären mit einem chemischen Kampfstoff namens „Novitschok“ vergiftet worden und beschuldigte Russland. Auch ein Polizist, der in ihrer Nähe war, hatte sich angeblich kontaminiert und wurde behandelt.

Das OPWC wurde von Großbritannien erst zwei Wochen später an die Patienten und die Proben des Giftstoffes herangelassen und konnte ihn nicht zuordnen. Es gab noch sehr viele Ungereimtheiten und bis heute offene Fragen. Die genaue…..

Kommentare sind geschlossen.