Schlechte Verlierer USA wollen Huawei in die Knie zwingen

Sanktionen_schneiden_61367281.jpgNg Han Guan/AP/dpa

Was tut der Kaufmann, dessen Produkte teurer und schlechter als die der Konkurrenz sind? Er könnte, Möglichkeit eins, hochwertiger oder billiger produzieren. Oder aber, so er die Distribution ebenfalls unter Kontrolle hat: Er kann zweitens die Konkurrenz aus dem Laden werfen. Dadurch wird das eigene Angebot weder besser noch günstiger (ganz im Gegenteil!), aber es ist plötzlich alternativlos – die Kunden kommen dann schon zurück. Dieser Methode, die den Apologeten des »freien Marktes« zufolge nirgendwo und niemals funktioniert, bedienen sich aktuell die USA.

Das geht, weil der Markt dort endet, wo der bürgerliche Staat die Möglichkeiten nationaler Gesetzgebung nutzt, um ausländische Mitbewerber zugunsten der eigenen Monopole auszubooten. Diese Spielart der Globalisierung trifft gerade den chinesischen Hersteller Huawei, dessen Mobiltelefone keine Android-…..

Kommentare sind geschlossen.