2018: 23 Milliarden an Flüchtlingskosten

Laut der „Bild“ hat der Bund im Jahr 2018 insgesamt 23 Milliarden Euro für Flüchtlinge ausgegeben. Ein Plus gegenüber 2017.

Alleine der Bund hat laut der „Bild“ im vergangenen Jahr insgesamt 23 Milliarden Euro an Steuergeld für die Bekämpfung von Fluchtursachen und die Versorgung der in Deutschland eingetroffenen Migranten ausgegeben. Im Jahr 2017 waren es demnach noch 21 Milliarden Euro.

Der größte Teil des Geldes, rund 7,9 Milliarden Euro, sei in die Bekämpfung der Fluchtursachen geflossen. So wurde es im Regierungsbericht „Flüchtlings- und Integrationskosten“ angegeben. Hinzu seien mehr als 4 Milliarden Euro für Hartz IV gekommen. 7,5 Milliarden Euro gingen laut dem Bericht an die Bundesländer,….

Kommentare sind geschlossen.