Das AngloZionistische Imperium: Eine Hypermacht mit Erbsenhirnen und ohne Kredit

Letzte Woche hat man eine angebliche Hypermacht erlebt, die mit dem Finger nicht nur auf Venezuela zeigt, das erfolgreich Uncle Shmuels Umsturzpläne vereitelt hat, sondern auch auf eine Reihe andere Länder, darunter, Kuba, Russland, China und den Iran. Das ist ziemlich krank, und offen gesagt grenzt es an aberwitzig Komische.

Uncle Shmuel schätzt es offensichtlich nicht, die Lachnummer des Planeten zu sein.

Und wie Uncle Shmuel es immer macht, entschloss er sich, die Muskeln spielen zu lassen und der Welt zu zeigen, wer der Boss ist…

…mit der Blockade der venezolanischen Botschaft in Washington D.C.

Aber schon das hat die MAGA-Regierung überfordert, also haben sie es abgestritten (wie lahm ist das denn!?)

Das hat US-Aktivisten nicht davon abgehalten, die Botschaft zu betreten (ganz legal, denn sie waren eingeladen).

Nun will der US Secret Service diese Leute aus der Botschaft vertreiben.

So viel zur „glaubwürdigen Bestreitbarkeit“, die sich jetzt in eine „lächerliche Bestreitbarkeit“ verwandelt hat.

Wenn du denkst, dass all das unglaublich amateurhaft und dumm klingt – dann hast du zu 100% Recht.

Mit den wunderbaren Worten von Sergej Lawrow: die US-Diplomaten haben…..

Kommentare sind geschlossen.