Washington am Rand eines Kriegs gegen den Iran

Der Überraschungsbesuch von US-Außenminister Mike Pompeo in Brüssel, bei dem er Washingtons harte Haltung gegen den Iran propagierte, und die Entsendung von weiterem US-Kriegsgerät in den Persischen Golf deuten darauf hin, dass Washington die Krise in der Region bewusst zu einem Krieg eskaliert.

Die New York Times veröffentlichte am Montagabend einen Artikel mit dem Titel „Militärische Planungen des Weißen Hauses gegen Iran erinnern an Irakkrieg“. Der Artikel beruft sich auf die Aussagen von „mehr als einem halben Dutzend Vertretern des nationalen Sicherheitsapparats“ und berichtet, Trumps oberste nationale Sicherheitsberater hätten letzte Woche bei einem Treffen über einen Plan diskutiert, der die Entsendung von bis zu 120.000 Soldaten in den Nahen Osten vorsieht.

Ein offener Konflikt könnte sich an einer der unzähligen inszenierten Provokationen entzünden, u.a. an der angeblichen Sabotage von zwei saudischen Öltankern und zwei weiteren Schiffen vor der Küste der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE)….

Kommentare sind geschlossen.