Trump und Guaidó wurden von Maduro ausgetrickst

Hallo, wo bleiben die Mitverschwörer?
Ich stehe alleine auf der Strasse!

Nach dem gescheiterten Putschversuch in Venezuela sieht es so aus, wie wenn die Maduro-Regierung die von Juan Guaidó und Leopoldo López angeführte Opposition mit einer Täuschung ausgespielt hat. Guaidó und seine Unterstützer im Weissen Haus, Trump, Pompeo, Bolton und Abrams hat man glauben lassen, ein Grossteil des venezolanischen Militärs und andere hochrangige Offizielle würden beim Ausrufen der “Operation Libertat” am Dienstag die Seiten wechseln. Es gab nämlich geheime Verhandlungen mit den entsprechenden Personen in den Wochen davor darüber.

Maduro wusste aber Bescheid und hat seine Leute angewiesen, sie sollen so tun wie wenn sie abtrünnig sein werden, um die Opposition in Sicherheit zu wiegen, damit sie den Putsch auszulösen. Nur, am Dienstag fand der vorgetäuschte Seitenwechsel nicht statt und Guaidó und López standen alleine da. Das Militär und die Minister bezeugten ihre Loyalität gegenüber Maduro.

Netter Trick, um die USA und seine Marionetten ihre Karten ausspielen zu lassen, damit die Welt es sieht. Diese Pleite hat das internationale Ansehen des Trump-Regimes erheblich geschadet, sehen doch dessen Putsch-Planer wie begossene Pudel aus, die nur Lügen erzählen, es gehe um Demokratie und die Mehrheit in Venezuela stünde hinter Guaidó.

Nachdem das Weisse Haus erkannt hatte, dass sein ursprünglicher Plan…..

Kommentare sind geschlossen.