Rüstungsausgaben: Wie der gerissene Russe uns zugrunderüstet

Putin bedroht die Welt, indem er die USA durch Kürzung seiner Rüstungsauzsgaben unter Druck setzt. Inzwischen gibt der Kreml nur noch ein Fünftel dessen für Rüstung aus, was die westeuropäischen Nato-Staaten aufbringen. Gemessen an der Gesamt-Nato ist es ein 16-tel.

Teufel Putin! Der gerissen Machthaber im Kreml ist offenbar ein weiteres Mal dabei, die Welt vorzuführen: Während die weltweiten Rüstungsausgaben im vergangenen Jahr nach Angaben des Friedensforschungsinstitutes Sipri weiter stiegen und erstmals 1,82 Billionen Dollar erreichten, versucht der Annektierer der Krim und Zerstörer der europäischen Nachkriegsordnung, seine nächsten Angriffsziele im Westen in Sicherheit zu wiegen.

Demonstrativ kürzte Moskau seine Militärausgaben um 3,5 Prozent, obwohl deutsche Medien noch vor kurzem hatten berichten können, wie enthemmt Putinsd Pleitestaat “höhere Steuereinnahmen wegen der guten Konjunktur in die Rüstung” steckte. Dadurch rutschte Russland mit nur noch 61,4 Milliarden – weniger als zehn Prozent der Ausgaben der USA – von Platz vier auf sechs ab. Frankreich, das zur Friedenssicherung unter anderem in Mali  63,8 Milliarden Dollar ausgab, gelang….

Kommentare sind geschlossen.