Stiftung Bill Gates behindert Prävention gegen Malaria

© pooldoks 2019

Gates sponsert grosszügig ein Novartis-Medikament gegen Malaria. Aber eine wirksame, billige Prävention interessiert ihn nicht.

Im subtropischen Afrika sterben jedes Jahr 350’000 Kinder unter fünf Jahren noch immer an Malaria. Das schätzt die Weltgesundheitsorganisation WHO. Die Bill & Melinda Gates Foundation gibt diese Zahl mit 430’000 an. Zum Vergleich: In ganz Afrika sterben laut WHO rund 100’000 Kinder an Masern.

An Malaria erkranken im subtropischen Afrika Hunderttausende Erwachsene immer erneut und müssen behandelt werden. Malaria sei deshalb für die Gates-Stiftung «eine Top-Priorität». Nach eigenen Angaben hat die Stiftung des Microsoft-Gründers bereits fast zwei Milliarden Dollar allein zur Bekämpfung von Malaria ausgegeben. Ihr Ziel sei «eine Welt, in der es keine Malaria gibt».

Der Pharmakonzern Novartis, welcher das Malariamedikament Coartem im Jahr…..

Kommentare sind geschlossen.