Tote bei Luftangriffen in Tripolis: Papst fordert Hilfe für Migranten

Libysche Hauptstadt Tripolis© AFP 2019 / MAHMUD TURKIA

Die libysche Hauptstadt Tripolis ist erneut aus der Luft angegriffen worden. Dabei sind neun Menschen getötet und 35 weitere verletzt worden, sagte ein Sprecher der libyschen Armee am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur (DPA).

Demnach hat eine Drohne in der Nacht zum Sonntag mehrere Raketen auf ein Militärlager im Süden der Hauptstadt gefeuert. Unter den Toten seien auch vier Zivilisten.

Eine Rakete sei in einem Wohngebiet eingeschlagen, sagte Militärsprecher Mustafa al-Madschai. Ein Sprecher des libyschen Außenministeriums machte die Truppen….

….passend dazu….
Tripolis: Drohnenangriff auf Munitionsdepot

Steigende Zahlen von Toten, Verwundeten und Geflohenen / Katar und Türkei unterstützen Tripolis- und Misrata-Milizen / Starker Anstieg der Lebensmittelpreise

Die Anzahl der Todesopfer ist bei den Kämpfen um Tripolis auf über 270 gestiegen, die der Verletzten beträgt etwa 1.300. Laut der UN-Organisation für Migration sollen etwa 38.000 Zivilisten vor den Kämpfen um Tripolis geflohen sein.

28.04. Die libysche Armee (LNA) hat einen Luftangriff auf ein mutmaßliches Munitionsdepot der Tripolis-Milizen durchgeführt. Auch andere militärische Einrichtungen wurden von einer mit Lenkraketen bestückten Drohne ins Visier genommen. Mehrere Explosionen waren zu hören.

+ 26.04. Es gibt neue Beweise, dass von Katar und der Türkei unterstützten…..

Kommentare sind geschlossen.