Das zweite ‘Belt and Road’ Forum: Eine Umwandlung der Weltwirtschafts-Ordnung

Vom 25. – 27. April findet in Beijing ein zweites internationales Forum zur ‘Belt und Road Initiative’ (BRI) statt und es wird keine geringe Angelegenheit sein.

Bildergebnis für belt road china

In den vier Wochen vor diesem Ereignis hat ein unglaublicher Aufschwung von Ländern und Institutionen stattgefunden, die sich dem BRI-Rahmenwerk anschlossen, beginnend mit Italiens Memorandum of Understanding (MoU) als dem ersten G 7 Land im März, gefolgt von der Schweiz und Luxemburg. Wochen später gewann China einen weiteren Sieg bei der Milliarden-Konsolidierung für Infrastruktur-Vorhaben mit den 16+1 zentralen und osteuropäischen Ländern, die BRI ihre Unterschrift gaben. Jenes spezielle Forum war besonders wichtig, da sich Griechenland der Allianz anschloss, wodurch der Name in 17+1 geändert wurde. Griechenlands offizielle Teilnahme an diesem Block erweiterte die Gruppe über ihre nominelle «zentrale und östliche» geographische Grenze hinaus und die Bedeutung von Griechenland, dessen Hafen Piräus und die entstehende Bahninfrastruktur, die von China finanziert wird, liefert eine Schlüsselfunktion für die neue maritime Seidenstraße nach Europa.

Und als ob das nicht reichte, nahm China vom 9.-10. April am Internationalen…..

Kommentare sind geschlossen.