Studie: Cannabis kann helfen, Drogenmissbrauch und psychische Störungen zu bekämpfen

Cannabis kann helfen, Drogenmissbrauch und psychische Störungen zu bekämpfenDrogenmissbrauch und psychische Störungen

Im Gegensatz zur Forschung, die darauf hindeutet, dass Marihuana als Einstiegsdroge wirken und die Verwendung anderer schädlicher Substanzen fördern kann, zeigt eine neue Studie, dass Cannabis den gegenteiligen Effekt haben kann.

In der Zeitschrift Clinical Psychology Review schlagen Forscher vor, dass der Marihuanakonsum das Potenzial hat, einige Individuen mit Störungen des Drogenkonsums, wie z.B. Opioidabhängigkeit, zu unterstützen.

Darüber hinaus schlägt die Studie – angeführt von Zach Walsh, einem außerordentlichen Professor für Psychologie an der University of British Columbia in Kanada – vor, dass die Verwendung von Marihuana dazu…..

Kommentare sind geschlossen.