Trumps Angst vor China und Russland

Donald Trump / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/trump-pr%C3%A4sident-usa-amerika-flagge-2546104/Donald Trump / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/trump-pr%C3%A4sident-usa-amerika-flagge-2546104/

Die USA zwingen ihre Verbündeten dazu, den Herrschaftsanspruch Washingtons zu sichern. Zu den Methoden gehören Bedrohungsszenarien und Kriegsvorbereitungen.

Die USA gaben 2017 mit 610 Milliarden Dollar mehr Geld fürs Militär aus als die in der Rangliste folgenden sieben Länder zwei bis acht zusammen. Gegenüber den Ausgaben Chinas von 228 Milliarden betrugen die der USA das 2,7-fache, gegenüber denen Russlands von 66,3 Milliarden das 9,2-fache, wobei Russland 2017 die Militärausgaben um 20 % gesenkt hatte.1 Angesichts dieser offensichtlich massiven Bedrohungen beschlossen daher die USA bereits im September 2018, so früh wie noch nie in den vergangenen 40 Jahren, mit überwältigender Unterstützung beider Parteien ihren Kriegshaushalt für 2019 auf 716 Milliarden Dollar zu erhöhen.2

Die USA haben, wie wir sehen, allen Grund, „vor dem russischen Bären und…..

Kommentare sind geschlossen.