Poroschenkos kriminelle Machenschaften: Erste Strafanzeigen in der Ukraine

In der Ukraine wird es wie erwartet nach seiner Abwahl eng für Poroschenko. Nun haben Richter des Landes Anzeige gegen ihn wegen Beeinflussung der Justiz gestellt.

In der Ukraine gibt es schon lange Gerüchte und Hinweise darauf, dass Poroschenko in viele illegale Aktivitäten verstrickt ist. Er hat seine Macht als Präsident ausgenutzt, um unliebsame Konkurrenten wie den Oligarchen Kolomoisky zu bekämpfen. Poroschenko hat 2016 die Verstaatlichung der größten ukrainischen Bank angeordnet, die „Privatbank“ gehörte Kolomoisky, der inzwischen in Israel lebt. Und der Wahlsieger Selensky hat ausgerechnet in den Medien, die Kolomoisky gehören, seinen Wahlkampf gemacht. Daher entbehren Gerüchte, es ginge um einen Rachefeldzug gegen Poroschenko, nicht einer gewissen Logik.

Aber das ändert nichts daran, dass es Poroschenko war, der seine Macht…..

Kommentare sind geschlossen.