Verdoppelung der Suizide bei der Polizei Frankreichs

In der französische Polizei rumort es, nachdem in diesem Jahr bisher 28 Polizisten Selbstmord begangen haben. Dies ist das Doppelte der im letzten Jahr zum selben Zeitpunkt verzeichneten Zahl. Während sich die Medien eher auf Beschwerden über fehlende Ressourcen, unbezahlte Überstunden und ineffiziente Führung konzentrieren, spricht sie nicht über die soziale Ausgrenzung, die Polizisten in der Gesellschaft erleben, weil sie die Regierung gegen die Bevölkerung verteidigen.

Die Arbeitsbedingungen sind schwierig, die Führung ist zu hart. Wenn es uns im privaten Bereich nicht schon gut geht und es im professionellen Bereich auch nicht, ist es kompliziert“, sagte Frederic Lagache, stellvertretender Generalsekretär der Syndicat Alliance – Frankreichs grösste Polizeigewerkschaft gegenüber Euronews.

Er verurteilte auch “einen Anti-Bullen-Hass in Frankreich” und fügte hinzu: “Das derzeitige System ist ein explosives Gemisch.

Warum wird in Deutschland schon seit Jahrzehnten die lokale Polizei……

Kommentare sind geschlossen.