Klimaschutz kennt keine Grenzen: Europa neu denken: Natur braucht neuen Lebensraum im Osten

Is ja klar, wo es doch zu eng wird für die Natur im Westen. Total übervölkert. Natur ohne Raum, wie schon im letzten Jahrtausend. Da gabs doch auch schon solche Kinderkreuzzüge für besseres Klima in Palästina. Vor fast 1000 Jahren hieß das beste Klimaschutzverfahren „Unternehmen Barbarossa“. Eine von den Kreuzzugsmädels soll dann doch auch Päpstin geworden sein und Vegetarierin und Gründerin des Demeter Heilkräutervertriebs. Aber da bin ich mir nicht so ganz sicher. Einfach Mal googeln oder den Feliks von Wikipedia fragen. Die wissen das besser.

IKEA unterstützt GRETA und holzt die letzten Urwälder Europas ab. Das verwirrt nicht wenig. Aber das kriegen wir schon ausgebügelt. Mit Klimaschützengräben, der LEO3 läuft eh als E-Mobil…..

Kommentare sind geschlossen.