Facharzt schlägt auf SWR1 Alarm: Medizin ist die häufigste Todesursache! (inkl. Video)

Der Radiologe und Facharzt, Dr. Gerd Reuther, war am 9. April bei SWR1 zu Gast, um über die Missstände in der Schulmedizin aufzuklären. Seine Erkenntnisse sind haarsträubend und das, obwohl sie bloss auf offiziellen Zahlen basieren. Faktisch ist die Schulmedizin die häufigste Todesursache. In Deutschland sterben jährlich rund 930’000 Menschen und davon ungefähr 300’000 durch medizinische Behandlungen. Offiziell sterben jährlich ca. 0,3 Prozent der Klinikpatienten an Medikamenten. Bei ungefähr 20 Millionen Klinikpatienten ergibt das gut 60’000 Todesopfer! Dazu addieren sich gut 40’000 Kliniktote durch Infektionen und etwa 2,5 Prozent, die an den Folgen einer Operation sterben.

Kommentare sind geschlossen.