Russische ländliche Regionen verteilen kostenlos bisher ungenutzte landwirtschaftliche Flächen

Russische ländliche Regionen verteilen kostenlos bisher ungenutzte landwirtschaftliche Flächen an künftige Selbstversorger und Produzenten

logo fit4russlandSeit dem 1. April kann jeder Russe, unabhängig von seinem Wohnort, einen Online-Antrag auf Erhalt eines geeigneten Stücks Ackerland/Grundstücks in der Region Wologda einreichen. Die lokalen Behörden werden die freien landwirtschaftlichen Grundstücke natürlich kostenlos verteilen. Der Gesetzentwurf war bereits vor einem Monat verabschiedet worden. Darüber hinaus werden diejenigen, die aus anderen Regionen nach Wologda zuziehen werden, um auf dem eigenen Landstück zu leben und arbeiten, insofern finanziell unterstützt, dass man ihre Umzugskosten übernimmt. Gemäß dem Gouverneur von Wologda, Oleg Kuwschinnikow, wird das Projekt bewirken, dass bisher ungenutztes Ackerland seiner wohl schönsten und besten Bestimmung zugeführt wird. Die lokalen Behörden erklärten, dass sie dieses Projekt “Wologda-Hektar” ähnlich gehandhabt hätten, wie die Kollegen in der Ferne mit ihrem “fernöstlichen Hektar”, nur eben viel, viel besser.

Auf diese Weise wollen sie in der Region Brachland bewirtschaften lassen….

Kommentare sind geschlossen.