Die Nato-Lüge: Wozu die Militarisierung Montenegros?

Soldaten der Montenegros Armee (Archivbild)© AFP 2019 / Savo Prelevic

Die Behörden von Montenegro behaupteten, dass das kleine Land nach dem Nato-Beitritt gar keine Armee benötigt und Montenegro nicht am anderen Ende der Welt nach dem Kommando der Allianz kämpfen muss… Doch dann stellte sich heraus, dass in Montenegro der Wehrdienst wiedereingeführt wird, der bislang zwar freiwillig war.

Zudem wird ein Gesetz vorbereitet, wonach die Soldaten nicht einmal nach ihrer Zustimmung gefragt werden, wenn sie zu einer Nato-Mission ins Ausland geschickt werden.

Das Verteidigungsministerium Montenegros wirbt vom 9. bis 24. April während einer PR-Kampagne für den freiwilligen Wehrdienst. Für Montenegro ist es eine zwar neue, jedoch längst vergessene Praxis. 2006 schaffte Podgorica nach dem Zerfall der……

Kommentare sind geschlossen.