WikiLeaks wirft Ecuador Überwachung von Assange vor

WikiLeaks-Gründer Julian Assange (Archivbild)© AP Photo / Kirsty Wigglesworth

WikiLeaks-Gründer Julian Assange ist laut dem Chefredakteur der Enthüllungsplattform, Kristinn Hrafnsson, in der ecuadorianischen Botschaft in London überwacht worden.

Die Pressekonferenz vom Mittwoch, in der Hrafnsson seine Anschuldigung vor Journalisten äußerte, übertrug die Nachrichtenagentur Reuters live.

„WikiLeaks hat eine massive Spionageoperation gegen Julian Assange in der ecuadorianischen Botschaft aufgedeckt”, sagte Hrafnsson. Es handle sich um eine „massive Einmischung ins Privatleben“.

„Jeder seiner Schritte und jedes Gespräch” seien mit Videokameras und Mikrofonen aufgezeichnet worden.

WikiLeaks gehe davon aus, dass diese Informationen an die US-Administration weitergeleitet worden sein könnten.

„Wir wissen, dass eine Anfrage (aus den USA – Anm. d. Red.) in Bezug auf den  Zugang zum Protokoll mit der….

Kommentare sind geschlossen.