USA: Strafrechtliche Empfehlungen an das US-Justizministerium

Devin Gerald Nunes, geboren und aufgewachsen in Kalifornien. Seine Eltern betrieben eine Farm und er machte seinen Abschluss in Landwirtschaft auf der California Polytechnic State University.

2001 wurde er vom seinerzeitigen US-Präsidenten George W. Bush zum Direktor des Landwirtschaftsministeriums des Bundesstaates Kalifornien berufen.

Im Jahr 2002 zog er für seinen Wahlbezirk in Kalifornien in den US-Kongress ein und ist seit 2015 Mitglied des Geheimdienstausschusses des US-Kongresses, dessen Vorsitz er bis Anfang Januar innehatte, als er aufgrund der Mehrheitsverhältnisse im 2018 gewählten Kongress von Adam Schiff abgelöst wurde. Er ist das ranghöchste Mitglied des Ausschusses für die Republikaner.

In seiner Funktion als Vorsitzender des Geheimdienstausschusses des US-Kongresses hatte Devin Nunes im Januar 2018 für Aufsehen gesorgt, als er der Öffentlichkeit sein Memo über den Missbrauch des FISA-Gerichts zugänglich machte.

Bereits zu dem Zeitpunkt waren auf diesem Weg die Grundlagen über die Verwicklungen hoher Vertreter der Obama-Administration in die Überwachungsanordnungen gegen Vertreter der Trump-Wahlkampagne des Jahres 2016 in weiten Teilen bekanntgemacht……

Kommentare sind geschlossen.