Das ISIS-Phantom Abu Bakr al-Baghdadi wieder in aller Munde! Desinformationskampagne Redux

Laut den Vereinigten Staaten und den US-gestützten Syrisch Demokratischen Kräften (SDF) sei der Islamische Staat vollends geschlagen. Womit sich die brennende Frage aufdrängt wo die tausenden von IS-Kämpfer hin sind und wo um alles in der Welt sich das ISIS-Phantom und sagenumwobene nur einmal öffentlich in Erscheinung getretene Anführer der Terroristen-Organisation, Abu Bakr al-Bagdadi befindet?

Der schillernde Terror-Fürst scheint eine Gabe für die Teleportation zu haben. Zumindest könnte man glatt davon ausgehen, wenn man den auf Quellen berufenen in den vergangenen zwei Jahren erschienenen widersprüchlichen Medienberichten glauben schenken darf.

Mal hieß es Bagdadi sei nach dem Fall des syrischen IS-Kalifats in den Irak geflohen, dann wiederum das er sich noch in Syrien befände. Aus anderen Berichten ging hervor das er sich auf der Flucht zwischen den beiden Ländern befände. Zwischendurch verlautete es gar, das er sich innerhalb des kürzlich befreiten Gebiets im Euphrat Tal aufhalten würde. Laut Medienberichten sei er vergiftet worden, soll durch einen Luftschlag schwer verwundet worden sein, und das Zeitliche gesegnet haben.

Die russische Nachrichtenagentur……

Kommentare sind geschlossen.