2500 Jahre alter Sarkophag live im Fernsehen geöffnet

Zwei Uhr nachts im ägyptischen Minya. Ein altes Grab, Wüstensand, dunkle Gänge und atemlose Entdecker. Der Beginn eines TV-Spektakels.

2500 years old sarcophagus opened live on TV

Zwei Uhr nachts im ägyptischen Minya. Ein altes Grab, Wüstensand, dunkle Gänge und atemlose Entdecker. Der Beginn eines TV-Spektakels.

Ägyptologen haben am Sonntagabend den Sarg einer 2500 Jahre alten Mumie geöffnet – live im Fernsehen! Der amerikanische “Discovery Channel” hatte das Publikum eingeladen, in die Fußstapfen der Spielfilmheldin Indiana Jones zu treten.

Auch anwesend: Dr. Zahi Hawass (71), ehemaliger Minister für Antiquitäten in Ägypten. Er führte das Publikum zunächst zum Inhalt mehrerer Sarkophage, gab Einblicke in die letzte Ruhestätte sorgfältig erhaltener Toter.

Unter dem ersten tonnenschweren Steindeckel sieht man deutlich eine Reihe von hellblauen Fayenceperlen. Diese wurden um die Mumien der 21. Dynastie (Beginn etwa 1075 v. Chr.) gelegt.

Terrestrial Animal Common Snapping Turtle Television

Die nächtliche Jagd geht weiter. Vorbei am Sarkophag mit dem Skelett einer nicht intakten Mumie arbeiten sich die Wissenschaftler zum Höhepunkt der Show: dem ungeöffneten Sarg eines hohen Priesters.

Mit viel Ruck heben die Arbeiter den Steindeckel zur Seite. Im Inneren: Eine intakte Mumie, in Leinen gehüllt und mit Artefakten bedeckt, darunter ein Bild von Isis (Göttin der Wiedergeburt und Magie) und ein Steinskarabäus. Im alten Ägypten galt der Käfer als heiliges Tier und Glücksbringer.

“Es gibt Gold”, sagt Hawass. Er packt ein Zepter, das neben der Mumie liegt. Aber wie professionell sind die Indiana Jones Methoden?

Ernsthaft, die Forscher würden zuerst die Außenseite des Sarkophags dokumentieren, fotografieren und zeichnen. Dr. Albert Zink (53), Leiter des Instituts für Mumienforschung in Bozen:

“Du musst sicherstellen, dass beim Öffnen nichts kaputt geht. Und du würdest lieber einen Sarkophag in Schutzkleidung öffnen und mit Handschuhen arbeiten, wenn du ihn berührst.”

Material

Egal wie fragwürdig die Fernsehdokumentation ist, sie macht Lust auf eine echte Geschichte. Und mit dem TV-Event zieht das Land auch Touristen an. Im Jahr 2017 besuchten 8,3 Millionen Menschen Ägypten. Im Jahr 2010, vor der Revolution, waren es 14,7 Millionen.

Die Entdeckung der unglaublichen Mumie bringt Neugierde in eine alte Kultur. Und Ägypten mit all seinen aktuellen Problemen hat viel zu bieten.

Hier das Video dazu

Bilder: Discovery Channel

Kommentare sind geschlossen.