200‘000 Krankenkassen-Betreibungen allein in einem einzigen Kanton

Die Krankenkassen betreiben immer mehr Schweizer Haushalte. Stetig steigende Krankenkassenprämien bringen die Menschen schweizweit an ihre Einkommensgrenzen – trotz Prämienverbilligungen.

Fast 200‘000 Betreibungen gab es im Jahr 2018 allein im Kanton Zürich, wie aus dem Jahresbericht der Sozialversicherungsanstalt des Kantons Zürich (SVA) hervorgeht. Das ist ein Anstieg um +37% gegenüber dem Vorjahr 2017. Innerhalb weniger Jahre hat sich die Anzahl an Betreibungen gar verdoppelt. Die Krankenkassenprämien fressen nachweislich einen immer höheren Anteil des Einkommens weg. 2017 machten die Prämien auf alle Kantone gerechnet durchschnittlich 14 Prozent…..

Kommentare sind geschlossen.