Ankara und Washington geraten zunehmends aneinander..Spagat zwischen Russland und USA scheinbar unmöglich

Der geopolitische Spagat zwischen zwei rivalisierenden Weltmächten sollte gekonnt sein, und von einer unabhängigen Position aus erfolgen. Bekanntlich befindet sich die Türkei in dem Dilemma, auf mehreren Hochzeiten gleichzeitig tanzen zu wollen.

Hingegen scheint dieses unmögliche Unterfangen unentwegt von Niederschlägen und Aussichtslosigkeit begleitet zu werden, da sich die zwei Hauptdarsteller des Kalten-Krieges schwer unter einen Hut bringen lassen.

Von der amerikanischen und der russischen Seite simultan profitieren zu wollen, kann sich ein von Washington abhängiger und tief in die NATO eingebetteter Staat wie die Türkei nicht erlauben.

Das fehlgeschlagene Regime-Change-Projekt in Syrien ist zum Fluch für die Türkei geworden. Unentwegt auf das falsche terroristische Pferd setzend, hat Ankara sich blindlings ins Verderben gestürzt.

Von der Fehleinschätzung in Bezug auf den Überlebenswillen der Assad…..

Kommentare sind geschlossen.