Schwere Vorwürfe von Billy Six gegen Bundesregierung: Russland hat sich für ihn eingesetzt, Deutschland hat ihn im Stich gelassen

Der fast vier Monate in Venezuela inhaftierte deutsche Journalist Billy Six, der vor ein paar Tagen überraschend freigelassen wurde, hat schwere Vorwürfe gegen die deutsche Regierung erhoben. Demnach hat sie sich nicht für ihn eingesetzt und seine Freilassung habe er dem russischen Außenminister Lawrow zu verdanken, während Deutschland ihn dort „lebendig begraben“ wollte.

Schon unmittelbar nach der Freilassung von Billy Six hat seine Familie auf Facebook gemeldet, dass sie für die Freilassung dem russischen Außenminister danken. Das war eine spannende Meldung, aber da ich die Hintergründe nicht kannte und auch den „Fall Billy Six“ nur am Rande…..

Kommentare sind geschlossen.